Wohnraumgestaltung mit Stil: Maritim & maskulin

11.02.2020

Als mein Kunde mit der Anforderung zu mir kam, sein Einfamilienhaus in wunderschöner Lage neu zu gestalten, war das Thema rasch klar: Maritim & maskulin. Wir wollten das „Strandfeeling“ aber nicht ausschlachten, sondern suchten viel mehr die schlichte Eleganz und den edlen maritimen Style, modern – aber dennoch mit viel „Wohlfühlfaktor“ für die ganze Familie.

Maritim-Blog3
© Peter Reisner

Das Thema durchziehen: Von „Farbtönen“ zu „Design-Accessoires“

 

Die Farbgebung war aufgrund des maritimen Themas schnell gefunden: Weiß mit Akzenten in einem edlen Blauton und warme Tiekholz-Farben sollten das Interiordesign maßgeblich bestimmen. Ein weiterer Wunsch war es, die bereits vorhandenen, schönen Segelboote des Kunden sichtbar zu platzieren. Sie gliedern sich nun wunderbar in die dunklen Möbel ein. Ein besonderes Highlight ist der wunderschöne, maßgefertigte Teppich in edlem Grauton, der je nach Lichtintensität und -einfallwinkel verschiedene Silbertöne zeigt.

     Maritim-Blog3
© Peter Reisner

Nicht nur schön, sondern auch familientauglich

Da im Haushalt nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder und Haustiere leben, haben wir Materialien verwendet, die kleine „Alltagsunfälle“ verzeihen. So besticht zum Beispiel ein grob texturierter Couchstoff in wunderschöner Sandfarbe mit hellem Kontrast zu den satten Holztönen.

Maritim-Blog6
© Peter Reisner

Bequeme Stoffsessel bieten sich für gemütliche Abendessen mit Freunden an, sind aber dank pflegeleichter Materialien dennoch kindergerecht.

Für das Schlafzimmer wollten wir eine ruhige Atmosphäre kreieren, die das Suiteflair eines Hotelzimmers widerspiegelt. Wir realisierten eine klassische, mitternachtsblaue Rückwand, welche ebenfalls einen angenehmen und beruhigenden Kontrast zu den dunklen Fensterrahmen aus Holz bietet.

Maritim-Blog14
© Peter Reisner
Maritim-Blog21
© Peter Reisner

Maritim-Blog19
© Peter Reisner

Die direkte Verbindung in ein großes Badezimmer kreiert das private „Schlafzimmer Suite“-Gefühl wie im Urlaub. Auch hier, um das Bett herum vermittelt ein maßangefertigter Viskoseteppich in wunderschöner neutraler Sandfarbe viel Gemütlichkeit.

Raum, Platz & Licht: Die Rahmenbedingungen optimal ausschöpfen

Da die Räumlichkeiten über viel natürliches Licht verfügen, konnten wir gut mit dunkleren Materialien und Farben arbeiten, ohne dass die Räume zu dunkel und drückend wirkten. Apropos Licht: Die praktischen Außenjalousien der Fenster bieten sich für die durchlässigen Leinenvorhänge ideal an. Die große Couch bietet einerseits Platz zum Plaudern, man kann hier aber andererseits auch entspannt die Beine hochlegen und herrlich relaxen.

Zum gemütlichen Beisammensein bietet sich auch die Küche nahe den Weinregalen an, die den Kühlschrank umrahmen.

Maritim-Blog8
© Peter Reisner

Maritim-Blog10
© Peter Reisner

Mängel durch richtiges Einrichten ausgleichen

Aufgrund von Platzmangel im Essbereich war es eine Herausforderung, ausreichend Sitzplätze zu bieten und dennoch schöne und gemütliche Sessel zu integrieren. Die Lösung war hier, eine Bank in die Sitzlandschaft einzubetten, die gleichzeitig Auflockerung und einen flexiblen Platz für die Kids beim Tisch bietet. Auch die Zeit mit Freunden und Gästen soll hier nicht zu kurz kommen.

Maritim-Blog7
© Peter Reisner

Versteckte Elemente: Nicht alles muss sichtbar sein

Für viele Familien ist der Fernseher zentraler Bestandteil ihrer Freizeitgestaltung – viele andere wollen ihn aber möglichst diskret verstecken. Bei diesem Projekt sollte der Fernseher definitiv nicht im Mittelpunkt stehen. Auch das haben wir elegant gelöst: aus einer unauffälligen Wandkommode aus Holz mit schwarzer Granitplatte lässt sich das große TV-Gerät auf Knopfdruck ausfahren oder auch wieder unsichtbar versenken.

Maritim-Blog5
© Peter Reisner

Dieses Projekt hat uns mehrere Herausforderungen zum Lösen gegeben. Dass Endergebnis lässt sich zeigen, sowohl der Kunde mit seiner Familie als auch ich sind damit sehr zufrieden.

„Home is where your Story begins“

Diesen Artikel teilen:

Autorin: Sara Röhl

Hi, ich bin Sara. In meinem Blog schreibe ich über Interior Design – meine Arbeit und Leidenschaft. Hier liest du Neues über meinen Alltag und bekommst frische Design-Inspiration von meinen Reisen nach New York, Barcelona, Portugal oder Stockholm.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es gelten die Datenschutzrichtlinien.