“LAGOM HYGGE mit etwas SISU” – Skandinavisches Design als Lebenseinstellung

21.11.2018

Wenn Leute mich fragen, wo ich ursprünglich herkomme, sind sie von meiner Antwort immer sehr beeindruckt: Ich bin eine Schwedisch-Finnische-Mischung. Oft werde ich dann mit großen Augen angesehen und ungläubig gefragt, wie meine dunklen Haare und grünen Augen dazu passen würden. Ich möchte hier also eines vorab richtigstellen: Nein, nicht alle schwedischen Mädchen haben blonde Haare und blaue Augen! 😉

Um auch noch mit einem weiteren Klischee aufzuräumen, und euch Einblick in meine nordische Lebensweise zu geben, möchte ich euch heute den „Skandi-Trend“ präsentieren, von dem sowieso die ganze Welt schwärmt. Das passt auch wunderbar zu der gemütlichen Vorweihnachtszeit, die auf uns wartet.

Skandinavisches Design hatte schon immer einen Platz in der Designwelt und der Industrie. Seit einiger Zeit ist sogar der skandinavische Lebensstil auf der ganzen Welt „hip“ geworden. Zeitschriften und Bücher werfen mit Wörtern wie „LAGOM – HYGGE – SISU“ usw. um sich, erklären aber selten, was sie eigentlich bedeuten. Was ist also diese skandinavische Lebensweise und wie drückt sie sich im Interior Design aus? Fragen, denen ich heute auf den Grund gehen möchte.

Die Besonderheit der Skandinavier

In meinem bisherigen Leben hatte ich das Glück, viele verschiedene Länder zu besuchen. Dabei lernte ich unterschiedlichste Kulturen und Traditionen kennen. Was ich dabei aber immer mehr festgestellt habe: Die Häuser der Skandinavier sind anders. Hier findet man etwas, das es sonst nirgends gibt. Natürlich gibt es in jedem Land der Welt sehr schöne Häuser, aber Skandinavier wissen einfach, wie man aus einem HAUS ein richtiges ZUHAUSE macht.

skandinavien

Ich erkläre mir dieses Phänomen folgendermaßen: Die Herbst- und Wintermonate in Skandinavien sind lang, hart und dunkel. Das Klima bestimmt hier den Lebensstil. Deshalb brauchen wir in unserem Leben stets „LANGOM & HYGGELIG mit etwas SISU“. 😊

Die minimalistische Schlichtheit der Inneneinrichtung macht skandinavische Häuser modern und funktional. Skandinavier wissen ihre nationalen Schätze wie Holz oder Baumwolle zu schätzen. Das Design ist stark mit der Natur verbunden und wird von dekorativen Elementen aus der Tier- und Pflanzenwelt abgerundet.

skandi design

Skandinavischer Stil ist aber sicherlich mehr, als ein Schafsfell über einen Stuhl zu werfen, das ganze Haus weiß zu malen und Kissen mit folkloristischen Mustern auszustatten. Es ist eine persönliche Einstellung, die den Alltag prägt! Aber was bedeutet das alles nun wirklich?

LAGOM – Nicht zu wenig, auch nicht zu viel, sondern gerade richtig.

Es sind die kleinen Momente, die das Leben besonders machen. Glücklich und mit sich im Reinen zu sein, zufrieden und in Balance zu leben. Nicht übertrieben, nicht aufgeregt, sondern ruhig und harmonisch. Bei uns wird alles auf das Wesentliche reduziert und soll vor allem praktisch sein.

Licht wird sparsam und bewusst eingesetzt. Die Einrichtung besteht aus wenigen Möbelstücken, die dafür aber Unikate von auffallendem Design und höchster Qualität sind. Es muss dabei nicht besonders „fancy“ sein. Wir leben eher nach dem Motto „Low-Key“, also minimalistisch, einfach und trotzdem gemütlich.

gemütlich skandinavisches design

Upcycle, recycle und verwende nach Möglichkeit nachhaltige Materialien in deinem Zuhause, ohne den Planeten zu stark zu belasten. Die Berücksichtigung von Öko-Faktoren bei der Entscheidung für das Zuhause und die Einrichtung ist ein großer Teil des schwedischen Lebensstils.

Unterm Strich ist „LAGOM“ also die Herausforderung, die richtige Balance im Leben zwischen Arbeit, Freizeit, Familie, verzichten und genießen zu finden. Für die Schweden ist ein wirklich wichtiger Teil davon „FIKA“: die Kunst, mit Freunden, Familie und Arbeitskollegen Kaffee und Kuchen zu genießen. 😊

nussschnecken skandi

HYGGE – Gemütlichkeit

Während bei „LAGOM“ alles auf Moderation und Ausgewogenheit abzielt, geht es bei „HYGGE“ darum, den ganzen Tag mit der Familie in den Pyjamas zu verbringen, gemütlich zu sein, sich mit Freunden in einem Café zu unterhalten und sich die Zeit zu nehmen, einen Moment im Leben zu genießen. Und das bei jedem Wetter!

gemütlichkeit skandi

„HYGGE“ ist seit 2016 wahrscheinlich das bekannteste skandinavische Wort der Welt, aber wie „LAGOM“ ist auch „HYGGE“ nicht nur ein Trend, sondern ein Lebensstil. Die richtige Einrichtung und Gestaltung sind nur die halbe Miete: kuschelige Kissen und Decken, viel Holz und natürliche Materialien. Gemütlich aber reduziert. „HYGGE“ ist, Freunde und Familie, zu einem gemeinsamen Essen rund um einen dekorierten Tisch einzuladen, um danach gemeinsam am Sofa abzuhängen und schöne Gespräche zu führen.

„HYGGE“ ist alles, was der Seele guttut, deshalb lautet die „HYGGE“-Gemütlichkeitsphilosophie: Sei gut zu dir selbst, übe Achtsamkeit und verwöhne dich ruhig mal.

SISU – Willensstärke, Eigenständigkeit und Mut

Die finnische Lebensphilosophie, das Leben jeden Tag an den Hörnern zu packen, bedeutet sich immer wieder selbst zu überwinden, eine mutige Haltung anzunehmen, Herausforderungen zu meistern und Grenzen auszutesten.

see skandinavien

„SISU“ ist das Rückgrat der Finnen. Im Grunde geht es darum, erfolgreich durch das Hier und Jetzt zu kommen, anstatt auf langfristige Ziele hinzuarbeiten. Vor allem durch ihr „SISU“ konnten sich die Finnen in den letzten 100 Jahren von einem der ärmsten Länder der Welt zu einem der reichsten entwickeln.

Die finnische Designideologie steht für eine nachhaltige Ethik. Wenn man in einen guten Stuhl, ein massives Bücherregal oder in Trinkgläser von hoher Qualität investiert, muss man nicht ständig alles neu kaufen. Das mag am Anfang zwar etwas teurer sein, aber auf lange Sicht schont es den Geldbeutel und die Umwelt! Es gibt dazu sogar ein finnisches Sprichwort: „Köyhällä ei ole varaa ostaa halpaa“ – Die Armen können es sich nicht leisten, billig zu kaufen.

funktionalität skandi design

Haltbarkeit und Funktionalität – ein absolutes Muss, wenn es um finnisches Design geht. Bei der Architektur geht es in erster Linie darum, das Licht hereinzulassen. Im Inneren finden wir massive Holzmöbel, die in der Regel aus skandinavischer Birke bestehen – sie sind besonders langlebig. Die Hauptaufgabe der Innenarchitektur ist der Transport von guter Energie und einer idyllischen Atmosphäre. Design ist ein wesentlicher Bestandteil des täglichen finnischen Lebens. Es repräsentiert sogar die Ideen der Gleichheit und des Zugangs für alle. Werte, die in Finnland in vielen Bereichen des Lebens (wie z.B. in Schule und Beruf) eine große Rolle spielen. Hier wird Design für jeden gemacht, es ist keine Frage der Klasse!

Zu guter Letzt: Meine Tipps, für dein „Skandi-Leben“

Kaufe immer ein Original

Ja, Design kann teuer sein. Es gibt jedoch eine Sache, die die billigere Kopie niemals schaffen wird: Seinen Wert behalten. Wenn man in ein Original investiert, kann man es höchstwahrscheinlich ein Leben lang genießen und irgendwann sogar an die eigenen Enkelkinder weitergeben. Auch dann wird es noch modern und gefragt sein.

Lebe und kaufe nachhaltig!

Skandinavien ist Großteils bewaldet – kein Wunder also, dass Holz als Hauptquelle für unterschiedlichste Gegenstände verwendet wird. Von Möbeln bis zu Saunen ist alles aus Kiefer und Fichte gebaut. Erst dadurch erhält das Interieur den typisch nordischen Look. Es geht aber auch darum, Materialien zu verwenden, die in greifbarer Nähe liegen und nachhaltig beschafft werden können. Einen Vorteil hat das ganze natürlich auch: So kann man immer wieder kleine Änderungen vornehmen, ohne die Umwelt zu belasten.

Setze auf Kontraste!

Skandinavier leben mit starken Gegensätzen – im Sommer keine Dunkelheit und im Winter kein Licht. Aber Gegensätze ziehen sich an, das spiegelt sich auch in den Häusern wieder. Wir wissen: Zu viel weiß in einem Raum macht blind und zu viel schwarz deprimiert. Das perfekte Gleichgewicht schwarzer Linien in einer weißen Umgebung ist jedoch reine Poesie.

Mach Platz für die Kleinen!

Kinder müssen gesehen und gehört werden. Die Spielzeit wird bei uns deshalb sehr ernst genommen, und in jedem Skandi-Wohnzimmer findet man einen integrierten Spielbereich. Damit trotzdem alles zusammenpasst ähneln skandinavische Spielzeuge oft den neuesten Kollektionen von Designern.

Genieße Sonne und Natur!

Begrüße die Außenwelt mit Fenstern ohne Vorhänge, um so viel natürliches Licht wie möglich in den Raum zu lassen. Bring mit vielen Pflanzen die Natur in deine Wohnräume um die Monate zu überbrücken, in denen draußen kein grünes Blatt zu sehen ist. Die Sonne ist für die Skandinavier nicht selbstverständlich. Wenn sie scheint, lass alles Unwichtige liegen und gehe raus.

Mach‘s dir gemütlich!

Entschleunige und verbringe Zeit mit deinen Liebsten. Zünde viele Kerzen an, koche etwas Gutes oder nimm dir ein heißes Schaumbad. Verwöhne einfach deine Seele!  Das ist der nordische Glückszustand, den man nur zu Hause finden kann.

Diesen Artikel teilen:

Autorin: Sara Röhl

Hi, ich bin Sara. In meinem Blog schreibe ich über Interior Design – meine Arbeit und Leidenschaft. Hier liest du Neues über meinen Alltag und bekommst frische Design-Inspiration von meinen Reisen nach New York, Barcelona, Portugal oder Stockholm.

6 Kommentare

  1. Liebe Sara,
    Dein Blog ist wundervoll zu lesen. Es schwingt durch Deine Worte Deine Leidenschaft mit und bringt im Leser genau das zum Klingen, was wichtig ist: die Freude am Leben, Zeit für Familie und Freunde und der Sinn für ein Zuhause, das einem Geborgenheit und Frieden schenkt.
    Weiter so!

    Antworten
    • Danke Liebe Karin! Freut mich sehr das es dir gefallen hat 🙂

      Antworten
  2. Hi liebe Sara,
    Dein Blog ist großartig und ich lasse mich gerne von dir inspirieren. Deine Leidenschaft ist ansteckend.
    Weiter so!

    Antworten
    • Danke liebe Alexandra!

      Antworten
  3. Ich mag den Scandi-Stil und Deinen Blog sehr! Die Bäume vor den großen Fenstern, wie auf dem letzten Wohnzimmer-Foto find ich auch sehr cool – da braucht man eigentlich keine Bilder an den Wänden…

    Antworten
    • Das stimmt, mit so große Fenster braucht man wirklich keine Bilder mehr auf die Wände. Da ist die Natur das Wahre Kunstwerk 🙂

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es gelten die Datenschutzrichtlinien.